© 2015 by farbenplanung

Die öffentliche Bauträgerschaft, der Kanton Solothurn und gleichzeitig Auftraggeberin

wirkte in diesem Projekt als Vorreiterin in der Entwicklung und Konsolidierung ganzheitlicher Qualität im Bereich Gesellschaft und soziale Nachhaltigkeit.

Um die qualitativen Anforderungen der sozialen Nachhaltigkeit bestmöglichst zu erfüllen, wird für die FHNW Campus Olten eine, von Lares zusammengestellte Fachfrauengruppe beauftragt das Projekt aus der Sicht des alltagsgerechten Planens und Bauens zu begleiten. 

Die Fachfrauengruppe wurde in den Phasen Vorprojekt, Ausführungsplanung und Inbetriebnahme einbezogen. Sie verfasste Stellungnahmen zum Projekt, zu den Sonderbauvorschriften und zum Gestaltungsplan. Es wurde eine projektbezogene Kriterienliste entwickelt, die phasengerecht ausgearbeitet wurde. Diese prozesshaft erarbeiteten Empfehlungen ergänzen die Zielvereinbarungen der SIA Empfehlung 112/1- Nachhaltiges Bauen im Hochbau. 

 

 

LARES

Lares steht für Gender- und alltagsgerechtes Planen und Bauen. Im Juni 2013 wurde das Projekt Lares in einen Verein übergeführt. Das Netzwerk von Fachpersonen, die im Bereich  Genderbegleitung tätig sind, beherbert der Verein Lares. 

 

GENDERBEGLEITUNG

Genderbegleitung dient dazu Bauwerke und bebaute Umwelt alltagsgerecht zu gestalten. Durch die Partizipation in Bau- und Planungsprozessen können die vielfältigen, unterschiedlichen Bedürfnisse und Sichtweisen der Benutzenden ganzheitlicher erfasst werden und als Mehrwert einfliessen. 

Die Kriterien zum Gebrauchswert einer Baute oder Anlage betreffen mehrheitlich die Bereiche Erreichbarkeit und Orientierung,  Aneignung und Identifikation sowie Sicherheit und Wohlbefinden.

 

 

GENDERBEGLEITUNG FHNW

Olten 2007 – 2013